Krippenbereich

Unser Krippenbereich umfasst 5 Kindergruppen, in denen jeweils drei pädagogische Fachkräfte durchschnittlich 18 Kindern im Alter von 0 bis 3 Jahren eine individuelle Zuwendung und Förderung zukommen lassen.

Unsere Räume sind so gestaltet, dass auf die unterschiedlichen Bedürfnisse der Kinder eingegangen werden kann. Jeder Gruppeneinheit stehen 2 große Gruppenräume, ein Garderobenraum sowie ein Bad zur Verfügung. In diesen Räumen wurden kleine liebevoll gestaltete abgetrennte Spielecken eingerichtet, um den Kindern Anregungen und Entwicklungsreize, aber auch individuelle Rückzugsmöglichkeiten anzubieten.

Jede Gruppe hat ihre eigenen Gewohnheiten und Rituale, die das Gruppenleben prägen. Der Tagesablauf ist flexibel an den Bedürfnissen der Kinder orientiert.

In der Regel beginnt unser Tag mit einem Morgenkreis, in welchem wir gemeinsam mit unserem Gruppenmaskottchen Lieder singen, Gedichte sprechen oder auch aktuelle Tagessituationen besprechen.

Nach der gemeinsamen Frühstückszeit geben wir den Kindern Zeit und Raum, unsere Spielecken zu entdecken und sich auszuprobieren.

Dieser Selbstbildungsprozess wird durch unsere Erzieherinnen unterstützt und begleitet. Sie übernehmen die Rolle des fachlichen Beobachters und Begleiters, um das einzelne Kind genau kennenzulernen, sowie individuelle Bedürfnisse zu erkennen und gezielt zu fördern.

Aufgrund der Spielideen werden kleine Projekte und Lernangebote durchgeführt, bei denen alle Bildungsbereiche des Bildungsprogramms „Bildung: elemantar- Bildung von Anfang“ Anwendung finden. Dabei gewinnen sie, neben dem großen Zuwachs an Wissen und Können, Vertrauen in ihre Fähigkeiten und damit ein hohes Maß an Selbstvertrauen.

Da gerade die Kinder im Krippenbereich einen natürlich starken Bewegungsdrang verspüren, gehören Bewegungsangebote auf unserem altersentsprechenden Spielplatz, welcher zum aktiven Spielen einlädt, zum festen Bestandteil unseres Tagesablaufes.

Es ist uns wichtig, die Kinder offen und flexibel in ihrem Entwicklungsprozess zu begleiten und auf ihre Lebenssituation einzugehen. Deshalb ist die tägliche Kommunikation mit den Eltern eine wichtige Grundvoraussetzung, um gemeinsame Erziehungsziele umzusetzen.

Ziel unserer pädagogischen Arbeit im frühkindlichen Bereich ist es, die grundlegenden Kompetenzen wie Selbstständigkeit, Körperhygiene und sozial- emotionale Verhaltensweisen zu entwickeln, um einen harmonischen Übergang in den Kindergartenbereich zu ermöglichen. Dieser erfolgt individuell

durch die schrittweise Teilnahme am Tagesablauf in der zukünftigen Kindergartengruppe.

Download (3).png