Die ersten gemeinsamen Schritte in unsere Kita

 

Der Start in eine Kindereinrichtung bedeutet für das Kind und auch für die Eltern eine große Veränderung . Deshalb möchten wir Sie und Ihr Kind besonders sensibel begleiten.

 

Die sich zeitlich steigernde feinfühlige und individuelle Eingewöhnungsphase gestalten wir, in Anlehnung des Berliner Modells, elternbegleitend, stark bezugsorientiert und abschiedsbewusst.

Tägliche Absprachen zwischen Eltern und Erzieherinnen sind von großer Bedeutung, um Gewohnheiten und Besonderheiten des Kindes zu kommunizieren. Die Vertrauenspersonen versuchen, häusliche Rituale weitestgehend zu übernehmen und so den Kindern die Eingewöhnung zu erleichtern.

Die Kennlernphase zwischen Kind und Erzieherin erfolgt schrittweise. Die Eltern begleiten ihr Kind im Tagesgeschehen unserer Einrichtung, verhalten sich jedoch zunehmend passiver. Nach und nach versucht die Erzieherin sich als Spielpartnerin anzubieten und so das Vertrauen des Kindes zu gewinnen, damit die Eltern einen ersten kurzen Trennungsversuch starten können, welcher sich individuell steigert.

 

Auch über diese Eingewöhnungsphase hinaus ist für uns eine tägliche Kommunikation mit den Eltern Voraussetzung, um eine funktionierende Erziehungspartnerschaft aufzubauen. Dies ist eine Grundvoraussetzung unserer pädagogischen Arbeit.

Download (3).png